Gemeinsam für eine bessere
medizinische Versorgung in Ostafrika

Anfang der Woche wurde Kampala von Anschlägen des IS getroffen

Am Dienstag, den 16.11.2021 detonierten drei Bomben in der Hauptstadt Kampala und töteten nach aktuellem Stand drei unschuldige Personen und verletzte mehr als 30 weitere schwer. Die Selbstmordattentäter haben sich vor dem Parlamentsgebäude und einer Polizeistation in die Luft gesprengt. Ein vierter Täter konnte festgenommen werden, bevor er sein Ziel erreichte. Der IS hat sich vor zwei Tagen zu den Anschlägen bekannt.

Unser Projektleiter koordinierte von Europa aus die Rettungseinsätze unseres Teams vor Ort. Kilimanjaro Doctors ist eine der wenigen Hilfsorganisationen, die auch in Zeiten akuter Bedrohung die Versorgung von Patienten in Uganda aufrecht erhält.